Wer wir sind

Die Samurai Kids sind eine gemeinsame Initiative aller Abteilungen des TKV Ruppin. Mit spielerischem Training lernen Kinder dabei nach und nach verschiedene Kampfkünste kennen.

IMG_7941Das Training hilft den Kindern, ihr Selbstwertgefühl zu stärken, es schult die Kommunikation, macht Spaß und bringt Bewegung. Die Kinder lernen ganz nebenbei, mit Konflikten umzugehen und sich mit anderen in einer Gruppe einzuordenen. Mädchen machen genauso mit wie Jungs.

Die Samurai Kids gibt es seit 2008 an der Wilhelm-Gentz-Grundschule in Neuruppin und an der Grundschule Fehrbellin. Dort gehört das Training mit den Lehrern aus den verschiedenen Abteilungen des TKV fest zum Ganztagsschulkonzept.

Das Training

Eine Trainingseinheit dauert 45 Minuten. Sie beginnt immer damit, dass sich alle Kinder gegenseitig Respekt zeigen, indem sie sich auf die traditionelle japanische Weise verbeugen.

Viele Bewegungsspiele gehören zum Training. Dabei lernen die Kinder nach und nach einfache Kampfsporttechniken kennen; es geht dabei aber nicht um eine reine Aikido-, Karate- oder Judostunde.

Alle üben gemeinsam. Dabei lernen die Kinder, Grenzen zu setzen und die Grenzen anderer zu respektieren. Die Kinder lernen, Nein oder Stopp zu sagen, entwickeln Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl und bauen Vertrauen auf. Niemand wird ausgrenzt. Hänseleien und Beschimpfungen sind tabu.

Jede Stunde endet genau so höflich, wie sie begonnen hat: mit einer Verbeugung.

Kontakt

Wer mehr über dei Samurai Kids erfahren will, kann sich an Dirk Becker wenden: per E-Mail unter der Adresse dirk.becker@tkv-ruppin.de oder am Telefon unter der Nummer 0175 – 5 66 40 05.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: