Aikido am Sonnabend

sk14_2Am 29.03.2014 trafen sich Samuraikids im Sakura-Dojo in Wuthenow zu einem Samstagstraining. Vormittags war Techniktraining angesagt. Nach Shinji Chinkon Kishin No Ho folgte die physische Erwärmung und die zu jedem Training gehörende Grundübung Tai No Henka. Ebenfalls gehört zu jedem Training die Fallschule vorwärts/ rückwärts und Shikko (Kniegang).

Nach dem Üben der ersten Aikido-Technik „Ikkyo“ lernten die Kids die beiden Würmer „Nik“ und „Yo“ kennen. Denn bei der zweiten Aikido-Technik „Nikyo“ muss sich der Daumen des Ausführenden (Wurm Nik) um das Handgelenk des Partners schlängeln, bis er auf dessen Daumen (Wurm Yo) liegt. Beide Techniken wurden am Boden geübt. Danach wurde dann Nikyo im Stand trainiert.

Nach der Mittagspause wurden die Kids mit einem Teil der Waffen des Samurai bekannt gemacht. Es wurden selbstverständlich „nur“ Übungswaffen aus Holz verwendet. Die Kids lernten sich gegen einen Stockangriff zu verteidigen und dabei noch im Besitz des Stockes zu gelangen. Auch lernten sie, wie man sich mit einem Stock verteidigen kann, ohne den waffenlosen „Angreifer“ zu verletzen. Grundtechniken (Suburis) mit dem Bokken (Holzschwert) gehörten ebenfalls zum Training.

Henry Neumann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: